Die Kälte schreitet mit großen Schritten voran und die Lust auf Glühwein, Lebkuchen und Stollen steigt ins Unermessliche. Wir sind mitten in der Vorweihnachtszeit und wer sich auf das Weihnachtsfest einstimmen möchte, der kann den weihnachtlichen Charme auf den hiesigen Weihnachtsmärkten in vollen Zügen genießen. Gerade in und um Hannover gibt es unzählige Weihnachtsmärkte zu entdecken und dabei steht nicht immer das leibliche Wohl im Mittelpunkt. Auch die traditionelle Handwerkskunst bekommt hier eine ganz besondere Plattform. Nicht nur die Erwachsenen geben sich diesem Erlebnis hin, für Kinder ist der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ein wahres Spektakel. Ein schimmerndes Lichtermeer sorgt für idyllischen Glanz und es sind diese ganz speziellen Gerüche, die die Faszination des Weihnachtsmarktes ausmachen. Die Besucher werden hier in längst vergangene Zeiten zurückversetzt und können sich von den kleinen Sorgen des Alltags erholen. Jeder Weihnachtsmarkt kann auf seine ganz eigene Art und Weise glänzen und so ist es kein Wunder, dass sich viele Menschen Jahr für Jahr darauf freuen. Doch welche Weihnachtsmärkte lassen sich in der Region Hannover überhaupt finden und mit welchen Vorzügen begeistern uns diese? Wir haben die einzelnen Weihnachtsmärkte etwas genauer unter die Lupe genommen und zeigen auf, mit welchen Highlights die einzelnen Weihnachtsmärkte punkten können.

1. Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Hannovers Innenstadt

Unzählige liebevoll geschmückte Stände warten auf die Besucher des Weihnachtsmarktes in Hannovers Innenstadt. Vor dem Hintergrund der historischen Altstadt entwickelt der Weihnachtsmarkt einen ganz besonderen Charme und die Besucher dürfen sich auf über 130 Stände freuen. So präsentieren hier Kunsthandwerker aus der Region ihre Waren und auch viele außergewöhnliche Weihnachtsartikel lassen sich auf dem Weihnachtsmarkt in Hannover entdecken. Die Fülle an kulinarischen Köstlichkeiten begeistert und das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm sorgt für die perfekte Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Gefeiert wird bis in die Abendstunden und erst wenn der historisch gekleidete Nachtwächter erscheint, dann schließt der Weihnachtsmarkt seine Pforten.

2. In der Leibniz Lounge herrscht eine besondere Atmosphäre

Zur Weihnachtszeit wollen wir Gemütlichkeit erleben und in der Leibniz Lounge kommen die Romantiker ganz bestimmt auf ihre Kosten. Auf über 100 überdachten Sitzplätzen dürfen sich die Gäste auf das Weihnachtsfest einstimmen und kuschelige Decken sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Zum einzigartigen Erlebnis wird die Tiroler Schirmbar und mehr als 50 Tannen verwandeln die Leibniz Lounge in ein wahres Winterparadies. Zahlreiche regionale, nationale und internationale Spezialitäten sorgen für das leibliche Wohl und wer mitten in Hannover eine Après-Ski-Party erleben möchte, der hat jeden zweiten Samstag in der Winterlounge die Gelegenheit dazu.

3. Der Weihnachtsmarkt am Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof von Hannover pulsiert immer das Leben und auch in der Vorweihnachtszeit wird der Hauptbahnhof zum Schauplatz eines ganz besonderen Weihnachtsmarktes. An rund 40 Ständen dürfen sich die Besucher auf festliches Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten freuen. Zu den Klängen von Chorgesang und Jazz-Musik lassen sich die zum Teil auch extravaganten Speisen genießen und wer noch ein Geschenk benötigt, der wird unter den zahlreichen Ideen sicherlich das passende Präsent finden. Der Charme des Hauptbahnhofs wird hier mit weihnachtlicher Stimmung vermischt und diese Kombination strahlt eine ganz besondere Faszination aus.

4. Der Weihnachtsmarkt Lister Meile

Das Weihnachtsfest kann erst dann seine ganze Wirkung entfalten, wenn die Häuser prachtvoll geschmückt sind. In der Lister Meile dürfen sich die Besucher mitten in der Fußgängerzone auf weihnachtlichen Glanz freuen. Festlich geschmückte Häuser und ein abwechslungsreiches Angebot an weihnachtlichen Leckereien und handwerklichen Meisterstücken sorgen für Begeisterung. Über 70 Anbieter präsentieren den Besuchern Christbaumschmuck, Holzspielzeug, Glas- und Keramikwaren und viele weitere Produkte, auf die in der Vorweihnachtszeit niemand verzichten sollte. Auch Kinder lieben den Weihnachtsmarkt Lister Meile, weil Karussells und ein Kasperltheater für ein gelungenes Rahmenprogramm sorgen.

5. Die Weihnachtspyramide am Kröpcke

Das weihnachtliche Hannover kann auf ein ganz besonderes Highlight verweisen. Die Weihnachtspyramide am Kröpcke ist nicht nur das weihnachtliche Wahrzeichen Hannovers, die Pyramide ist sogar begehbar. Im ersten Stock der Pyramide finden die Besucher einige liebevoll gestaltete Stände vor und der Ausblick auf den Weihnachtsmarkt und das dazugehörige Eingangsportal wird zum unvergesslichen Erlebnis. Mit 18 Metern Höhe wirkt das Bauwerk äußerst imposant und durch die festliche Beleuchtung entwickelt es gerade in den Abendstunden seinen besonderen Charme.

6. Das Weihnachtsdorf auf dem Lindener Berg

Auf dem Lindener Berg dürfen sich die Besucher auf ein ganz besonderes Weihnachtsdorf freuen. Bereits zum siebten Mal sorgen stimmungsvoll gestaltete Blockhütten für weihnachtliche Stimmung und an allen vier Adventswochenenden öffnet das Weihnachtsdorf seine Pforten. Der Charme des Waldes fasziniert Jung und Alt und in einem windschiefen Hexenhaus werden Kinder zum Basteln und Verweilen eingeladen. Für Familien lohnt sich der Besuch am Familien-Freitag. Die Kinder dürfen sich dann ihr eigenes Stockbrot backen und können an einer offenen Feuerstelle weihnachtlichen Geschichten lauschen. Die Eltern genießen derweil frische Forellen, eine aromatische Erbensuppe oder die begehrten Vanillewaffeln. Ein Glühwein darf ebenfalls nicht fehlen.

7. Der Weihnachtsmarkt in Kirchrode

Rund um die Jakobikirche findet am ersten Adventswochenende der Kirchröder Weihnachtsmarkt statt. Im sechsten Bezirk von Hannover liegt das Dorf Kirchrode und besonders die historische Kulisse zeichnet den Weihnachtsmarkt aus. In festlich geschmückten Zelten werden den Besuchern Meisterstücke des regionalen Kunsthandwerks präsentiert. So dürfen sich die Gäste auf Schmuckstücke aller Art, Tiffanyarbeiten und individuell gestaltete Keramikwaren freuen. Viele weitere Handwerksprodukte runden den Weihnachtsmarkt in Kirchrode ab und wer noch auf der Suche nach einem besonderen Geschenk ist, der wird hier ganz bestimmt fündig.

8. Adventsmarkt auf dem Sahlkampmarkt

Ein wunderschön dekorierter Tannenbaum steht im Mittelpunkt des Adventsmarktes auf dem Sahlkampmarkt. Im festlich geschmückten Zelt werden den Besuchern Leckereien vom Adventsgrill angeboten und der selbst gemachte Glühpunsch sorgt für weihnachtliche Stimmung. An den Ständen werden den Gästen außergewöhnliche Geschenkideen präsentiert und das beleuchtete Kinderkarussell wird für die Kleinen zum unvergesslichen Erlebnis. Wer sich mit einer Tasse Glühwein an die Feuerschale setzt, der kann vom Alltag abschalten und die Seele baumeln lassen. Der Nikolaus will sich den Adventsmarkt auf dem Sahlkampmarkt ebenfalls nicht entgehen lassen und hat für die Kinder kleine Überraschungen im Gepäck.

9. Vahrenwalder Adventszauber

Auf dem Gelände des Autohauses Hentschel findet vom 8. bis 10. Dezember der Vahrenwalder Adventszauber statt. An der Vahrenwalder Straße dürfen sich die Besucher auf Lagerfeueratmosphäre freuen und Kinder können gratis im nostalgischen Karussell Platz nehmen. Die Stände sind liebevoll dekoriert und neben hochwertigen Leckereien und heißen Getränken, werden den Besuchern auch wundervolle Geschenkideen für den Heiligen Abend präsentiert. Der Erlös des Weihnachtsmarktes kommt bedürftigen Menschen zugute.

10. Bothfelder Weihnachtsmarkt

Direkt bei der historischen St. Nicolai-Kirche ist der Bothfelder Weihnachtsmarkt zu finden. An zahlreichen Ständen wird den Besuchern von Weihnachtsfrauen und Weihnachtsmännern köstlicher Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt und wer möchte, der kann auch den neu geschaffenen Bothfelder Weihnachtspunsch probieren. Auf dem Weihnachtsmarkt werden Meisterwerke des Kunsthandwerks ausgestellt und diese lassen sich sogar käuflich erwerben. Der Nikolaus möchte sich dieses Spektakel ebenfalls nicht entgehen lassen und wenn die Posaunenchöre spielen, dann kommt sicherlich bei allen Besuchern weihnachtliche Stimmung auf. Die besondere Atmosphäre rund um den Rohdenhof und die St. Nicolai-Kirche sollte sich niemand entgehen lassen.

11. Weihnachtsmarkt in Anderten

Viel Abwechslung wird den Besuchern auf dem Weihnachtsmarkt in Anderten geboten. Auf dem Sportplatz am Kanal 10 findet am 9. und 10. Dezember dieses besondere Ereignis statt. Der 9. Dezember steht dabei im Zeichen des Feuers. Zahlreiche Feuerkörbe sorgen für eine romantische Atmosphäre und Terrassenheizer, Lichterdekorationen und Partymusik runden das stimmige Gesamtpaket ab. Der Winter-Biergarten sorgt für unvergessliche Momente und auch am Sonntag, den 10. Dezember, wartet der Weihnachtsmarkt in Anderten mit vielen Höhepunkten auf. Wer den Weihnachtszauber mit allen Sinnen genießen will, der ist hier genau richtig. Neben vielen Köstlichkeiten, steht die traditionelle Tombola im Mittelpunkt. Gewinne für alle Altersgruppen locken die Besucher an und um 15:30 Uhr dürfen sich die Kinder auf den Besuch des Weihnachtsmannes freuen.