Die hannoverschen „local Heroes“ werden nahezu komplett bei ihrem Heimrennen, dem 11. „Maschsee Triathlon Hannover“ am 2. September am Start stehen. Angeführt vom frischgebackenen Deutschen Langdistanz-Meister und Regensburg-Gewinner Jan Raphael, werden auch dessen Ehefrau Rebekka, Christian Haupt und Lasse Schomburg an der neuen Location mit Start und Ziel am Aspria am Maschsee-Südufer am Start stehen.

Jan und Rebekka Raphael werden dabei ihren Teams von Hannover 96 Triathlon im Finale der 2. Bundesliga im Kampf um den Gesamtsieg bzw. einen Podiumsplatz kräftig unter die Arme greifen; vor dem abschließenden Wettbewerb in Hannover liegen sowohl die Damen, als auch die Herren noch aussichtsreich im Rennen.

Für das Team von Hannover 96 wird möglicherweise auch Lasse Schomburg an den Start gehen; aktuell ist der letztjährige Regionsmeister allerdings noch als Titelverteidiger über die Volksdistanz gemeldet.
Für Christian Haupt bedeutet der Maschsee Triathlon eine der letzten Standortbestimmungen auf dem Weg zur Ironman-Weltmeisterschaft im Oktober auf Hawaii, wo der 36-Jährige seinen sensationellen WM-Titel der Altersklasse 35 bis 39 aus dem Vorjahr verteidigen möchte. In Hannover steht für Haupt zunächst der Wettbewerb über die Olympische Distanz auf der Agenda.

Im Rahmen des Maschsee Triathlon, der mit bislang gut 1.600 Meldungen für die unterschiedlichen Wettbewerbe und Distanzen auf einen neuen Teilnahmerekord zusteuert, werden in diesem Jahr auch die Niedersächsischen Landesmeisterschaften über die Olympische Distanz ausgetragen.

Sein Comeback feiert der Kinder- und Jugendtriathlon, für Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2002 bis 2007, die am Freitag, den 1. September kostenlos erste Erfahrungen in der sportlichen Vielseitigkeitsprüfung machen können.

Michael Kramer – Pressesprecher –