Tan Caglar leidet schon seit seiner Geburt unter der Krankheit Spina bifida und ist deshalb bereits seit mehr als 10 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen. Dennoch hat es der sympathische Caglar geschafft, schwere Zeiten zu überstehen und nun mit völlig neuen Wegen durchzustarten. Als Basketballer feierte Caglar bereits große Erfolge, doch damit nicht genug, startete er auch als Model durch. Er demonstrierte damit eindrucksvoll, dass die Berührungsängste völlig unbegründet sind und sich Menschen mit Behinderung durchaus auch von ihrer ästhetischen Seite zeigen dürfen. Jetzt gibt es einen weiteren Lebensabschnitt, an den sich der 36-jährige wagt. Als humorvoller Typ möchte er seine gute Laune an andere Menschen weitergeben und hat sogar sein eigenes Comedyprogramm geschrieben.

Tan Caglar besticht durch Wandlungsfähigkeit

Sein Comedyprogramm „Rollt bei mir…!“ enthält in erster Linie autobiographische Passagen und dabei nimmt Caglar seine Situation durchaus auf die Schippe. Doch es sind auch ernstere Töne zu hören und so prangert das Multitalent die immer noch vorhandenen Missstände im Umgang mit behinderten Menschen an. Die Technik schreitet zwar unaufhörlich voran, doch wer ein Handicap hat, der hat es in der Gesellschaft nicht leicht. Caglar selbst findet dafür faszinierende Worte. So betrat vor etwa 40 Jahren der erste Mensch den Mond, doch ein Rollstuhlfahrer kommt hierzulande nicht einmal in die Sparkassenfiliale gegenüber.

Ein Lebensweg mit Höhen und Tiefen

Nicht immer regierten die humorvollen Töne das Leben von Tan Caglar. Als er sich vor knapp 10 Jahren nur noch mit dem Rollstuhl fortbewegen konnte, fiel der Künstler in ein tiefes Loch. Schwere Depressionen waren die Folge und nur der Sport konnte ihn aus diesem gefährlichen Moor voller Selbstzweifel herausziehen. So begann er seine Basketballkarriere mit großem Erfolg und aufgrund seines guten Aussehens bekam er auch noch andere interessante Offerten. So kontaktierte ihn der Veranstalter der Berliner Fashion Week und fragte nach, ob er sich vorstellen könnte, als Model bei der Show aufzutreten. Zunächst einmal lehnte er das Angebot ab, doch die Tatsache, dass er als erstes Model im Rollstuhl diese Chance erhielt, reizte ihn dann doch. Seitdem ist er ein gefragtes Model und als Coach sind seine Dienste ebenfalls gefragt. In seinen Seminaren gibt er anderen Betroffenen Kraft und die Wirkung ist enorm. So spürt er im Anschluss die positive Veränderung bei den Teilnehmern und auf dieses Gefühl möchte Tan Caglar nicht verzichten. Wer sich ein besseres Bild über den Allrounder mit der Gute-Laune-Garantie machen möchte, der hat am 20. Oktober 2017 die Gelegenheit dazu. Dann tritt Tan Caglar nämlich als Gast bei Nerissa Rothhardt im Kleefelder Kaffeeklatsch auf. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.